Genossenschaft

Unser Räbhüsli

Die Rebbaugenossenschaft Staufberg (kurz: RGS) bewirtschaftet seit der Gründung im Jahre 1999 4 Parzellen am Südhang des Staufberges.

Auf zwei Parzellen wurden zuerst Terrassen erstellt, so dass die Rebreihen horizontal angelegt werden konnten. Beim Rebhüsli folgen die Rebreihen der Falllinie. Und auf einer Parzelle wird extensiv eine Blumenwiese gepflegt.

Der Genossenschaftsvorstand ist für die Verwaltung zuständig. Der Rebmeister ist für die Pflege der Reben verantwortlich. Das Traubengut wird extern bei Thomas Lindenmann in Seengen abgeliefert; er erledigt die Kellerarbeiten bis und mit der Abfüllung in die Flaschen. Unser Kellermeister pflegt das Weinlager und bedient Privatkunden und einzelne Restaurants mit unserem Rebensaft.

Die Genossenschaftsmitglieder unterstützen die Arbeiten im Rebberg tatkräftig, ideell und finanziell. An jeweils ca. 10 Samstagvormittagen werden die Hauptarbeiten durch die Genossenschaftsmitglier erledigt. Ergänzend treffen sich jeweils wöchentlich die “Montagswinzer” für die anstehenden Arbeiten. Die meist Pensionierten pflegen dabei auch die Kameradschaft und der morgendliche Kaffee wird oft mit “Kühlwasser” auf die richtige Temperatur gebracht.

Verfasser: Ueli Meyer